Pressefoto Download
Quellenangabe: KEMENSKI

jörg baltes

 

letzte Ausstellung "BACK S TAGE" von Jörg Baltes

 

Bis zum 16.10.2010 zeigte KEMENSKI&ICH die Ausstelllung "BACK S TAG - Heilige, Scheinheilige & Heiligenscheinige auf Toast" von Jörg Baltes.

 

Jörg Baltes (re.) eröffnet sine Ausstellung "BACK S TAGE" 
Jörg Baltes (re.) bei der Eröffnung seiner Ausstellung. Den Einleitungstext finden Sie hier als PDF zum Nachlesen, die aktuelle Preisliste ebenso!

 

 

Unschuldsengel, Jörg Baltes, Toast, 2010

 

KEMENSKI&ICH meldet sich gleich mit einem Kunstmarathon aus der Sommerpause zurück.

 

Jörg Baltes, derzeit mit einer Einzelausstellung im Kunstverein Eisenturm Mainz zu sehen, lädt zum Kunstmarathon, am 2.10.2010 zeichnet er zuerst (11:00 bis 17:00 Uhr) live im Eisenturm auf einer 30 Meterrolle, von dort eilt er dann direkt zur Eröffnung (17:30 Uhr) seiner exklusiven „Ikonen und Heiligenbildchen Schau“ „BACK S TAGE: Heilige, Scheinheilige & Heiligenscheinige auf Toast“ in die Ausstellungsräume von KEMENSKI&ICH (2.10.-16.10.2010).

 

Durch das Angebot eines „angefressenen Käsetoast“ bei ebay auf dem das Antlitz Heiligen Jungfrau zu erkennen sei, kam Baltes auf die Idee der Heiligen-Bildchen auf Toast oder Schwamm. Daraus entstanden über die Jahre viele kleinere und größere Werke, die stets die Motive in ein Spannungsfeld mit dem Material und nicht zuletzt den einzelnen Titeln der Werke setzten. Aber für Baltes muss der Ausgangspunkt einer Idee am Ende nicht mehr unbedingt etwas mit den so inspirierten Werken zu tun haben. Im Laufe der Entstehung seiner Werke ist Raum für Entwicklungen und so haben die hier gezeigten „Heiligen, Scheinheilige und Heiligenscheinige auf Toast“ nur insofern direkt etwas mit Jörg Baltes zu tun, „als dass ich sagen kann, es ist meine Abrechnung mit dem katholischen "Kindchen-Glaube", der mich durchaus geprägt hat, und der sich ja nach wie vor durch eine Vielfalt an immer wieder naiv bis dämlichen Bildern (Grabtuch von Turin) auszeichnet, wie auch einen Personen- und Kostüm-Mummenschanz betreibt (dt. Bischofskonferenz), der mich zwischen belustigt und/oder genervt hin und her arbeiten lässt (zwischen Gagga und Dada); mal leben die ästhetischen Objekte von einer durchaus im Kontrast zur Darstellung stehenden Aussage (hl Kuh), mal sprechen die Dinge für sich (Unschuldsengel).“

 

Die Ausstellung ist vom 2.10.-16.10.2010 immer samstags von 11:00 bis 13:00 Uhr, oder nach Vereinbarung geöffnet. Vernissage beginnt um 17:30 Uhr, der Künstler ist anwesend. Wir würden uns sehr freuen, erneut viele bekannte und auch neue Gesichter im Hof der Breite Str. 64 begrüßen zu dürfen.

 

"ZEICHEN"

Einzelausstellung von Jörg Baltes im Kunstverein Eisenturm

 

"Jörg Baltes, Sprendlingen, zeigt unter anderem neue und alte Arbeiten auf Papier, Toast, Schwamm
Eröffnung Freitag, 17. September 2010, 20h
Einführung Prof. Guido Ludes, stellv. Vorsitzender
Dauer 18. September bis 15. Oktober 2010
Öffnungszeiten Samstag/Sonntag 11 – 17 Uhr
Mittwoch 16 – 19 Uhr

 

Sonderaktion am 2. und 3. Oktober 2010 jeweils
11 – 17 Uhr im Eisenturm: Jörg Baltes zeichnet in einer
nonstop-Aktion auf eine 30 Meter lange Papierrolle"

 

hier gibts den Flyer

 

NEU: BALTES BLOGT:

> hier gehts zu Jörg Baltes Blog

 

Biografie

 

Jörg Baltes, geboren 1957 in Völklingen im Saarland, absolvierte sein Studium bei Prof. Hermann von Saalfeld an der Kunsthochschule Mainz. Seine Karriere beginnt bereits in den 1970ger Jahren mit Einzelausstellungen in Trier und Luxemburg, später folgen regelmäßige Werkschauen in Linz (1990), Mainz (1992, 1999, 2009), Sprendlingen (1999, 2008), Berlin (2001, 2002) und - zuletzt - mit seiner Toastkunst in Südfrankreich (2009). Seine Kunst wird vielfach ausgezeichnet, unter anderem 1992 als erster Preisträger des Wettbewerbs "Kunst und Archiv", 1999 mit dem Kulturpreis des Landkreis Mainz-Bingen und 2000 als Preisträger bei der Kunstpreisverleihung Sport-Toto. Mit der Veröffentlichung seines gesammelten grafischen Werks der letzten 30 Jahre unter dem Titel "Blindtext:Zeichnungen" im Jahre 2008 setzt ein Zäsur in seinem Schaffen ein und Jörg Baltes wendet sich mit steigendem Engagement experimentellen Techniken zu, vor allem seinen mittlerweile berühmt gewordenen Toastinstallationen. Jörg Baltes gilt als einer der vielseitigsten Künstler in Rheinhessen, sein Portfolio reicht von Grafik, über Drucktechniken bis hin zur Objektkunst und Plastik. Er lebt mit seiner Familie als freischaffender Künstler, Kurator und Autor in dem rheinhessischen Städtchen Sprendlingen, südlich von Mainz.

 

 

 

 

> Katalog als Präsentation